Landesschultheatertreffen (LSTT)

Theater-Arbeitsgemeinschaften und Fachklassen des Darstellenden Spiels in Schulen können sich für das  Landesschultheatertreffen  in Rheinland-Pfalz bewerben. Das LSTT  ist ein jährlich stattfindendes Theaterfestival, das immer an einem anderen Ort im Land stattfindet. So war das Festival im Mai 2018 zu Gast im Theater Trier und im Juni 2017 zu Gast im Kinder- und Jugendtheater Speyer.

Im Jahr 2019 findet das 37. Landesschultheatertreffen vom 24. bis 26. Juni im Pfalztheater Kaiserslautern statt. Wir danken an dieser Stelle dem Pfalztheater Kaierslautern für die Kooperation und Zusammenarbeit in der Vorbereitung des Festivals.

An drei Tagen zeigen die Schülerinnen und Schüler gegenseitig ihre Theaterproduktionen, besprechen diese und tauschen ihre Erfahrungen aus. Das Festival lebt von der Gemeinschaft, der Inspiration  und dem Austausch der Ideen im Theaterspiel. Dabei profitieren die Theatergruppen besonders in dem kreativen Prozess der Auseinandersetzung mit ihrem Stück und mit den Stücken der anderen Gruppen. Workshops mit versierten Theaterkünstlern runden den Lern- und Arbeitsprozess ab.

Der Anmeldeschluss für das diesjährige LSTT ist der 27. 04. 2019.

Ausschreibung

Bewerbung

Workshop für Lehrerinnen und Lehrer im Rahmen des Landesschultheatertreffens

Fortbildungsveranstaltung für Lehrerinnen und Lehrer in Kooperation mit dem Pädagogischen Landesinstitut

______________________________________________________________________________

Welche Ziele verfolgt das Landesschultheatertreffen?

  • Förderung des Darstellenden Spiels an den Schulen des Landes in Arbeitsgemeinschaften und Wahlpflichtkursen
  • Möglichkeit gemeinsamer Theaterarbeit
  • kritische Auseinandersetzung mit den Aufführungen

 Wer veranstaltet und fördert den Wettbewerb?

  • Der Landesverband Theater in Schulen, LV.TS Rheinland Pfalz
  • Förderer: Ministerium für Bildung

Wer kann teilnehmen?

  • Schultheatergruppen und DS-Gruppen aller Schularten

Wie sieht der organisatorische Ablauf aus?

  • Drei Tage mit Aufführungen, Workshops, Nachgesprächen, Fachgesprächen
  • Der Bewerbungsschluss wird jährlich auf der Homepage bekannt gegeben.

Welche Anerkennungen und Preise gibt es?

  • kostenloser Aufenthalt am Aufführungsort  (Lediglich für die Workshops wird ein Beitrag von 40 EUR erhoben.)
  • freier Besuch aller Veranstaltungen

Wer ist Ansprechpartnerin bzw. Ansprechpartner in Rheinland-Pfalz?

Anette Quint [anetlafo(a)hotmail.com]