Theater als Schulfach

Theater oder Darstellendes Spiel ist seit 1995 im Wahlpflichtbereich der Regional- und Gesamtschulen fest verankert und wird seit 2004 auch als eigenständiges drittes künstlerisch-ästhetisches Fach in der gymnasialen Oberstufe angeboten. Der Stellenwert des Faches mit seinen produktions-, rezeptions- und werkästhetischen Lernebenen nimmt in der Schulentwicklung sowohl auf Landesebene in Rheinland Pfalz als auch in den anderen Bundesländern an Bedeutung zu.

Der  Bundesverband Theater in Schulen (BV.TS) wirbt deshalb mit Unterstützung der Landesverbände entschieden für eine fachlich qualifizierte Lehrerausbildung in den Ländern, an den Universitäten, Hochschulen und Studienseminaren. Die institutionelle Absicherung des Schulfaches Theater sowie die universitäre Ausbildung sind deshalb erklärtes und vorrangiges Ziel unserer Verbandsarbeit.

Informieren Sie sich auf diesen Seiten über den aktuellen Stand des Faches in rheinland-pfälzischen Schulen und über die Grundlagen der ästhetischen Bildung im Schulfach Theater, die in den Lehrplänen, in den Handreichungen und in der Einheitlichen Prüfungsordnung für das Abitur (EPA) festgelegt sind.