LV.TS Workshop

Der Landesverband Theater in Schulen, LV.TS Rheinland-Pfalz, veranstaltet jedes Jahr an einem Wochenende – üblicherweise zu Beginn des neuen Schuljahres –  einen zweitägigen Workshop, der auf das Thema des Schultheaters der Länder (SdL) des folgenden Jahres vorbereiten bzw. Ideen für eine Umsetzung im Schultheater oder im Fach Darstellendes Spiel an Schulen liefern soll.

„lokal – global // mein Ort – dein Ort“

lokal – global_Rückblick

Der diesjährige Workshop des LV.TS RLP findet am 28./29. August 2021 im Tagungshaus Maria Rosenberg in 67714 Waldfischbach-Burgalben statt. Die Leitung übernimmt Herr Benjamin Porps.

Der Workshop beginnt am Samstag um 14.00 Uhr und endet am Sonntag gegen 16 Uhr.

Die Anmeldung ist ab jetzt mit diesem Anmeldeformular (das Ausfüllen des Formulars ist erst nach dem Abspeichern der Datei möglich, nicht im Browser!) möglich. Die Anmeldungen verlaufen über unsere Geschäftsstelle (Hannah Klima): info@ts-rlp.de

PL-Nummer: 21ST019001

Eine Erstattung von Fahrtkosten, Teilnahmegebühren, Unterbringungs- und Verpflegungskosten ist leider nicht möglich. Bitte erfragen Sie bei der Leitung Ihrer Schule oder Ihrem Fortbildungsbeauftragten, ob die Schule ein Fortbildungsbudget hat und Sie einen Zuschuss über dieses Budget erhalten können. Der Zuschuss kann unter http://fobu.bildung-rp.de beantragt werden. als dienstlichen Interessen dienend an. Mit dieser Anerkennung ist nicht gleichzeitig die Urlaubsgewährung geregelt. Urlaub aufgrund der Urlaubsverordnung kann nur gewährt werden, wenn die Teilnahme für die dienstliche Tätigkeit von Nutzen ist und andere dienstliche Interessen nicht entgegenstehen.

Beschreibung:

Ortsspezifisches Theater ermöglicht sowohl den Spieler*innen als auch dem Publikum, die eigene Wahrnehmung der Lebensumwelt zu verändern, Orte mit neuen Blicken zu sehen und Verborgenes zu entdecken. Es kann aber auch gesellschaftliche und politische Fragen aufwerfen, Missstände aufdecken und Entwicklungspotenziale aufzeigen.

Im ersten Schritt erforschen wir unterschiedliche Möglichkeiten der künstlerischen Auseinandersetzung mit Orten im öffentlichen und weniger öffentlichen Raum und erproben ortsspezifische Inszenierungskonzepte.  Im zweiten Schritt vernetzen wir unterschiedliche Orte künstlerisch miteinander, schlagen Brücken und suchen die Verbindung zum „Fremden“.

Die Inhalte des Kurses werden praktisch und weitestgehend unter freiem Himmel vermittelt und erprobt.

Die Kursleitung:

Benjamin Porps (Theaterpädagoge (BuT), Dipl.-Medienpädagoge (AKB), Certified Laban Movement Analyst (EUROLAB), Theologe und Mathematiker) arbeitet schwerpunktmäßig mit Kindern und Jugendlichen in interdisziplinären Kontexten an den Schnittstellen zwischen den darstellenden und anderen Künsten sowie in ortsspezifischen Projekten. Er unterrichtet in Fort- und Weiterbildungen für verschiedene Institute und Bildungsträger. (www.porps.de)

Kosten:

Für Mitglieder des LV.TS RLP: 70,00 EUR / Nichtmitglieder: 100,00 EUR

Im Teilnehmerbeitrag ist die Übernachtung und Verpflegung (exkl. Getränke am Samstagabend) enthalten. Bitte geben Sie in Ihrer Anmeldung an, ob Sie die Übernachtung im Tagungshaus im Anspruch nehmen oder nicht. Dies ist wichtig für unsere Planung.

 

Weitere Fortbildungsangebote finden sich auf der Seite „Fortbildungen